Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen
1925 Entscheidungen

Sozialrechtliches Verwaltungsverfahren - Widerspruch - Einhaltung der Widerspruchsfrist bei unrichtiger Rechtsbehelfsbelehrung - fehlender Hinweis auf die Möglichkeit der elektronischen Übermittlung des Widerspruchs


LSG Niedersachsen-Bremen

Zur Frage, wann die Zehnjahresfrist nach § 103 Abs 7 S 3 HS 2 SGB V abläuft, wenn die (beleg)ärztliche Tätigkeit wegen der aufschiebenden Wirkung von Rechtsbehelfen einzelner Konkurrenten nicht aufgen ...


LSG Niedersachsen-Bremen

Räumen die gesellschaftsvertraglichen Regelungen einem Minderheitsgesellschafter nicht mit der erforderlichen Eindeutigkeit eine umfassende Sperrminorität ein, dann übt er eine entlohnte geschäftsführ ...


LSG Niedersachsen-Bremen

Die Honorierung des Einsatzes eines Fußballspielers insbesondere mit einer monatlichen "Garantiesumme" von 800 € spricht indiziell nachdrücklich für die Begründung eines abhängigen Beschäftigungsverhä ...


LSG Niedersachsen-Bremen

Eine (freiwillige) Leistungskontrolle, die anstelle einer - nicht vorgesehenen - Zwischenprüfung im Rahmen einer beruflichen Weiterbildungsmaßnahme durchgeführt wird, stellt keine Zwischenprüfung im S ...


LSG Niedersachsen-Bremen

Zur Bewertung einer einer Colitis ulcerosa nach Teil B Nr. 10.2.2 VMG


LSG Niedersachsen-Bremen

Zur Bewertung eines Asperger-Syndroms als Entwicklungsstörung mit im konkreten Fall lediglich leichten sozialen Anpassungsschwierigkeiten.


LSG Niedersachsen-Bremen

Zur Bewertung des Beschwerdebildes schneller Erschöpfbarkeit nach Krebserkrankung und Tumortherapie („Tumor-Fatigue“)


LSG Niedersachsen-Bremen

Voraussetzungen des Merkzeichens B - Verdacht auf psychogene Sehstörung ohne eindeutigen Befund


LSG Niedersachsen-Bremen

Zur Bildung des Gesamt-GdB im Schwerbehindertenrecht