§ 5 UWG

a) Zur Täuschung geeignete Angaben im Sinne von § 5 Abs. 1 Satz 2 Fall 2 UWG sind nicht nur Tatsachenbehauptungen, sondern unter bestimmten Voraussetzungen auch Meinungsäußerungen. b) Für die Fr ...


Wettbewerbsrecht Zivilrecht
§ 5 Abs. 1 Nr. 2 UWG; § 2 Abs. 1 Satz 1 UKlaG

Werbung mit einem durchgestrichenen Preis misst der Verbraucher nicht eine je nach Vertriebsform unterschiedliche Bedeutung bei. Auch im Internethandel und auf einer Handelsplattform wie Amazon.de erk ...


Zivilrecht Wettbewerbsrecht
§ 5 Abs. 1 Satz 2 UWG

a) Der Tatbestand der Nummer 10 des Anhangs zu § 3 Abs. 3 UWG setzt keine hervorgehobene Darstellung der vermeintlichen Besonderheit des Angebots, sondern lediglich voraus, dass beim Verbraucher der u ...


Wettbewerbsrecht Zivilrecht
§ 5 Abs. 1 Satz 2 UWG

a) Der prima?r darlegungsbelastete Kla?ger muss greifbare Anhaltspunkte fu?r eine behauptete Irrefu?hrung nicht nur behaupten, sondern gegebenenfalls sowohl die Tatsachen, denen Indizwirkung zukommen ...


Zivilrecht Wettbewerbsrecht
§ 288 ZPO; § 5 Abs. 1 UWG

a) Auch wenn Rechtsanwa?lten mittlerweile zahlreiche Rechtsformen fu?r die gemeinschaftliche Berufsausu?bung zur Verfu?gung stehen, hat der Verkehr die berechtigte Erwartung, dass sich die unter einer ...


Zivilrecht Wettbewerbsrecht Berufsrecht
§ 5 Abs. 1 Satz 2 UWG