§ 16c PflSchG
a) Von einer Beweisvereitelung kann nur ausgegangen werden, wenn eine Partei dem beweisbelasteten Gegner die Beweisführung schuldhaft unmöglich macht oder erschwert, indem sie vorhandene Beweismittel ...
Zivilrecht Zivilprozessrecht Wettbewerbsrecht Gewerblicher Rechtschutz
§ 286 ZPO; § 4 Nr. 11 UWG; § 16c Abs. 2 PflSchG