close

Erweiterte Suche


Entscheidungen Artikel Normen
bis
+
+

Grundgesetz (GG)

Art. 14

Art. 14

(1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.

(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

(3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.

Fundstellen

  1. BGH · Beschluss vom 21. Januar 2016 · Az. I ZB 12/15

    a) Im Verfahren auf Vollstreckungsschutz nach § 765a ZPO kann die Anhörung einer Partei in entsprechender Anwendung der §§ 375, 451 ZPO durch ein ...

    Zwangsvollstreckungsrecht

    §§ 141, 765a, 451, 375 ZPOZivilprozessordnung; Artt. 2 Abs. 2, 19 Abs. 4, 14 Abs. 1 GGGrundgesetz

  2. BGH · Urteil vom 2. April 2015 · Az. I ZR 59/13 (Springender Pudel)

    Urteil vom 2. April 2015 · Az. I ZR 59/13

    Kennzeichenrecht Gewerblicher Rechtschutz Zivilrecht

    §§ 9 Abs. 1 Nr. 2, 51 Abs. 1, 9 Abs. 1 Nr. 3 MarkenGMarkengesetz; Artt. 5 Abs. 1, 5 Abs. 3, 14 GGGrundgesetz; §§ 17 Abs. 2, 11 Abs. 1, 13 GRC<kein Titel bekannt>

  3. BGH · Beschluss vom 8. Oktober 2013 · Az. II ZB 26/12

    Bei einem Widerruf der Zulassung der Aktie zum Handel im regulierten Markt auf Veranlassung der Gesellschaft haben die Aktionäre keinen Anspruch ...

    Zivilrecht Bank- und Börsenrecht

    § 119 AktGAktiengesetz; Art. 14 Abs. 1 GGGrundgesetz; § 1 SpruchG<kein Titel bekannt>; § 39 Abs. 2 BörsenG<kein Titel bekannt>

  4. BVerfG · Beschluss vom 31. März 2013 · Az. 1 BvR 1314/11

    Verbot von „Satellitenschüsseln“ durch den Vermieter nur nach konkreter Interessenabwägung im Einzelfall

    Zivilrecht Verfassungsrecht Miet- und Wohnungsrecht Öffentliches Recht

    Artt. 14 Abs. 1 Satz 1, 5 Abs. 1 Satz 1 GGGrundgesetz

  5. BVerfG · Beschluss vom 17. April 2013 · Az. 1 BvR 2614/12

    Erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen Weiterbau von Stuttgart 21

    Öffentliches Recht Verfassungsrecht

    Art. 14 GGGrundgesetz

  6. BGH · Urteil vom 14. März 2013 · Az. III ZR 253/12

    a) Dem Vermieter einer Wohnung steht für Schäden, die im Zuge einer rechtmäßigen Durchsuchung der Wohnung im Rahmen eines strafrechtlichen Erm ...

    Prozessrecht Strafprozessrecht Verfassungsrecht Öffentliches Recht

    § 102 StPOStrafprozessordnung; Art. 14 GGGrundgesetz

  7. BGH · Urteil vom 22. Januar 2013 · Az. II ZR 80/10

    Ein schuldrechtlicher Vertrag zwischen einer Aktiengesellschaft und einem Aktionär, wonach der Aktionär seine Aktien auf die Gesellschaft unent ...

    Handels- und Gesellschaftsrecht Bank- und Börsenrecht Zivilrecht

    § 237 AktGAktiengesetz; § 138 Abs. 1 BGBBürgerliches Gesetzbuch; Art. 14 Abs. 1 GGGrundgesetz

  8. BVerfG · Urteil vom 17. Dezember 1953 · Az. 1 BvR 335/51

    1. Der in Art. 131 GG umschriebene Personenkreis wird nicht dadurch unzulässig erweitert, daß das G 131 an Stelle der Worte "aus anderen ... Grün ...

    Verfassungsrecht Öffentliches Recht

    Artt. 97 Abs. 1, 97 Abs. 2 Satz 2, 14 Abs. 1, 14 Abs. 3, 3 Abs. 1 GGGrundgesetz

  9. AG München · Urteil vom 13. Februar 2012 · Az. 231 C 27031/11

    Urteil vom 13. Februar 2012 · Az. 231 C 27031/11

    Miet- und Wohnungsrecht Zivilrecht

    §§ 1004 Abs. 1, 823 BGBBürgerliches Gesetzbuch; § 123 StGBStrafgesetzbuch; Art. 14 Abs. 1 GGGrundgesetz

  10. BVerfG · Beschluss vom 15. Dezember 2011 · Az. 1 BvR 1248/11

    Beschluss vom 15. Dezember 2011 · Az. 1 BvR 1248/11

    Verfassungsrecht Urheberrecht Presse- und Äußerungsrecht IT- und Medienrecht Europarecht

    §§ 823 Abs. 2, 830 Abs. 2 BGBBürgerliches Gesetzbuch; § 95a UrhGUrheberrechtsgesetz; Artt. 5 Abs. 1 Satz 1, 14 Abs. 1 GGGrundgesetz; Art. 6 EUV<kein Titel bekannt>; § 11 Abs. 1 GRCharta<kein Titel bekannt>