Palandt, § 134 BGB Rdnr. 21

12 Entscheidungen

1. Die Durchführung einer Schuldenregulierung stellt eine erlaubnispflichtige Rechtsdienstleistung im Sinne des RDG dar. 2. Wird die eigentliche Schuldnerberatung und Schuldenregulierung von einer ju ...


Ein Vertrag, mit dem eine Lebensversicherung verkauft und die Ansprüche und Rechte aus dem Versicherungsvertrag abgetreten werden, ist nichtig, wenn der Kaufpreis sich danach richtet, was tatsächlich ...


Die Hinausschiebung des Verjährungsbeginns für Rückgriffsansprüche gem. § 439 Abs. 2 S. 3 HGB setzt nicht voraus, dass sich auch der gegen den Rückgriffsgläubiger geltend gemachte primäre Haftungsansp ...


Zivilrecht Handels- und Gesellschaftsrecht
§ 439 Abs. 2 Satz 3 HGB

Schwackeliste 2008 als Schätzgrundlage für die Bestimmung des Normaltarifs


Mietwagenkosten; Verstoß gegen Rechtsdienstleistungsgesetz