Verwaltungsgericht Karlsruhe
1378 Entscheidungen

Kollidiert eine Änderung des satzungsrechtlichen Bemessungsmaßstabs mit einer die Nachveranlagung eröffnenden Erhöhung der baulichen Nutzbarkeit des angeschlossenen Grundstücks, ist § 29 Abs. 3 Satz 1 ...


Eine nur geringfügige Kostenüberdeckung im Sinne des § 20 Abs. 1 Satz 3 KAG ist jedenfalls bei einer Überdeckung von 4,13% noch gegeben.


1. Die Pflegefachkraftquote in § 8 Abs. 2 LPersVO ist einrichtungsbezogen auf den Tag zu bestimmen ("taggenaue Berechnung"). Eine Durchschnittsbetrachtung über einen längeren Zeitraum lässt die Vorsch ...


1. § 11 Abs. 2 Satz 1 Privatschulgesetz Baden-Württemberg (PSchG) ist verfassungsgemäß. Das rückwirkende Inkrafttreten der Vorschrift zum 1. August 2015 stellt einen Fall zulässiger Rückwirkung dar. ...


Die Ablehnung eines Asylantrags als offensichtlich unbegründet nach § 30 Abs. 3 Nr. 7 AsylG setzt voraus, dass für das Kind keine eigenen Gründe geltend gemacht werden, sondern sich die Eltern zur Beg ...


1. Maßgeblicher Zeitpunkt für das Vorhandensein der nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 VIG begehrten Informationen, nämlich der "festgestellten nicht zulässigen Abweichungen" im Sinne dieser Vorschrift, ist ...


Zur örtlichen Zuständigkeit des Trägers der Jugendhilfe und zum Begriff des gewöhnlichen Aufenthalts