BAG, Urteil vom 29.04.2015 - 9 AZR 108/14
Fundstelle
openJur 2016, 10289
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

1. Soweit Sachbezüge der Lebenshaltung der Ausbildenden dienen, können sie im Rahmen der Prüfung der Angemessenheit der Ausbildungsvergütung in den Grenzen des § 17 Abs. 2 BBiG bei der Ermittlung ange ...


Praktische Tätigkeit iSd. § 7 RettAssG; Anspruch auf angemessene Vergütung


Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 09.12.2015, 10 AZR 423/14.


Versetzung; unbillige Weisung; Anfrage nach § 45 Abs. 3 Satz 1 ArbGG


Angemessenheit der Ausbildungsvergütung; Verkehrsanschauung; durch Spenden Dritter finanzierte Ausbildungsvergütung


Nachtarbeitszuschlag; Gleichheitssatz


Insolvenzanfechtung; Auszubildender; Existenzminimum


Versetzung - unbillige Weisung - Verbindlichkeit für den Arbeitnehmer


Angemessener Ausgleich für Dauernachtarbeit