BGH, Urteil vom 26.11.2015 - I ZR 174/14
Fundstelle
openJur 2016, 238
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Zum Recht auf Vergessenwerden


Beweislast beim Recht auf Vergessenwerden


Auskunftsanspruch zur Vorbereitung der Berechnung eines Schadensersatzanspruchs wegen Urheberrechtsverletzung


Allgemeine Persönlichkeitsrechtsverletzung: Haftung eines Suchmaschinenbetreibers für die Anzeige einer Verlinkung zu einer Berichterstattung über ein eingestelltes Strafverfahren


LG Frankfurt am Main

1. Der Betreiber einer Suchmaschine ist nicht als Access Provider gemäß § 8 TMG anzusehen, da er in der Regel den Suchergebnissen nicht neutral gegenüber steht. 2. Das Recht auf Vergessenwerden gebie ...


1. Werden in den USA gemeinfreie Werke über das Internet bestimmungsgemäß auch an Nutzer in Deutschland angeboten, kann der Anbieter auf Unterlassung haften. Es reicht insoweit nach entsprechendem Hin ...


a) Eine öffentliche Wiedergabe im Sinne von § 15 Abs. 2 Satz 1 UrhG liegt vor, wenn eine Fotografie auf eine Website eingestellt wird, die zuvor ohne beschränkende Maßnahme, die ihr Herunterladen verh ...


Zivilrecht Urheberrecht
§ 15 Abs. 1 Nr. 1 UrhG; §§ 253 Abs. 2 Nr. 2, 554 ZPO