Brandenburgisches OLG, Beschluss vom 03.08.2015 - 13 UF 50/15
Fundstelle
openJur 2015, 13977
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

a) Auch bei der "negativen" Kindeswohlprüfung nach § 1626 a Abs. 2 Satz 1 BGB ist vorrangiger Maßstab für die Entscheidung das Kindeswohl. Notwendig ist die umfassende Abwägung aller für und gegen die ...


Familien- und Betreuungsrecht Zivilrecht
§ 1626a Abs. 2 BGB; §§ 155a, 159 FamFG