BGH, Urteil vom 09.02.2006 - I ZR 73/02
Fundstelle
openJur 2011, 12333
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Beschäftigungsverbot für unlauter abgeworbene Arbeitnehmer


Die Abwerbung auch einer Vielzahl von Mitarbeitern eines Mitbewerbers ist nur dann unlauter, wenn sich die Abwerbung nicht mehr als Versuch der Gewinnung neuer Mitarbeiter auf dem Arbeitskräftemarkt d ...


OLG Frankfurt am Main

1. Gegen die hinreichende Bestimmtheit eines Unterlassungsantrages, in dessen abstrakt beschreibendem Teil die Worte "ohne deutliche und hinreichende Informationen über die anfallenden Versandkosten" ...


OLG Frankfurt am Main

1. Die internationale Zuständigkeit der deutschen Gerichte für eine im Internet verbreitete Werbung ist gegeben, wenn es sich um eine "de"-Top-Level-Domain handelt und der Internetauftritt keine Hinwe ...


Schadenersatz und Unterlassungsanspruch wegen unerlaubten Wettbewerbs


Unlauterer Wettbewerb: Unterdrückung von Werbeanzeigen auf einem Online-Nachrichtenportal durch den Einsatz einer "Werbeblocker-Software"


a) Grundsa?tzlich stellen nicht nur Einstellungsverbote, sondern auch Vereinbarungen zwischen Unternehmern, sich nicht gegenseitig Arbeitskra?fte abzuwerben, gerichtlich nicht durchsetzbare Sperrabred ...


Handels- und Gesellschaftsrecht Zivilrecht
§ 339 BGB; § 75f HGB