BGH, Urteil vom 25.01.2006 - VIII ZR 3/05
Fundstelle
openJur 2011, 12006
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
AG Mülheim an der Ruhr

§ 814 BGB setzt die positive Kenntnis des Leistenden davon voraus, dass er im Leistungszeitpunkt nichts schuldet. Verwendet der Vermieter eine Klausel, die eine Mietminderung durch Abzug von der monat ...


1. Ein Aufrechnungsverbot in Allgemeinen Geschäftsbedingungen, das lediglich die Aufrechnung mit unbestrittenen und mit rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen zulässt, die Aufrechnung mit sonst ...


Gaslieferungs-Sondervertrag, Energielieferungsvertrag, Inhaltskontrolle, Preisnebenabrede, Preisbestimmungsabrede