BGH, Urteil vom 14.03.2006 - VI ZR 279/04
Fundstelle
openJur 2011, 11252
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Zur Prüfung einer hypothetischen Einwilligung des Patienten bei einem möglichen Aufklärungsfehler des Arztes


Vorgehen bei widersprüchlichen Positionen zweier gerichtlicher Sachverständiger


Zum Nachweis eines Behandlungsfehlers (hier: Herzstammgefäßverletzung)


OLG Frankfurt am Main

Etwaige verbale Risikobeschreibungen (gelegentlich, selten, sehr selten etc.) in ärztlichen Aufklärungsbögen müssen sich nicht an den Häufigkeitsdefinitionen des Medicial Dictionary for Regulatory Act ...