BGH, Urteil vom 21.09.2006 - I ZR 201/03
Fundstelle
openJur 2011, 9638
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Zur Haftung der Vorstände auf Schadensersatz im Hinblick auf durch angebliche Pflichtverletzungen entstandene Ausfälle einer AG aus während ihrer Vorstandstätigkeit eingegangenen Kreditengagements


Stehen der Antragsgegnerin (Handelsgesellschaft) keine eigenen oder aus einer Treuhandstellung abgeleiteten Rechte an einem Domainnamen zu, kann zugunsten des Namensträgers (Handelsgesellschaft) der A ...


Verwaltungsrecht Öffentliches Recht
§ 12 BGB; §§ 12, 13 Abs. 1 GOLSA