BGH, Beschluss vom 12.12.2007 - XII ZB 158/05
Fundstelle
openJur 2011, 7236
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

1. § 1696 Abs. 1 BGB, der für die Abänderung einer Entscheidung insbesondere nach triftigen, das Wohl des Kindes nachhaltig berührenden Gründen verlangt, ist auch dann anzuwenden, wenn eine gerichtlic ...


Maßstab für die Übertragung der gemeinsamen elterlichen Sorge auf den nicht mit der Kindesmutter verheirateten Kindesvater bzw. die Übertragung der alleinigen elterlichen Sorge auf den bisher nicht mit sorgeberechtigten Kindesvater