BGH, Beschluss vom 18.03.2015 - XII ZB 424/14
Fundstelle
openJur 2015, 7991
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Verfahrensgang
  • vorher: Az. 13 UF 202/14

Zulässigkeit der Berufung bei Übermittlung von Rechtsmittel- und Rechtsmittelbegründungsschriftsatz mit gescannter Unterschrift als pdf-Dokument per EGVP-Containersignatur


Zulässigkeit der Berufung - Unterzeichnung der Berufungsbegründung -Fortführung einer unzulässigen Revision als zulässige Anschlussrevision


Zur Bezeichnung des Klägers gehören grundsätzlich die Angabe des vollständigen Namens und der ladungsfähigen Anschrift, die bloße Angabe einer Email-Adresse, einer Telefonnummer oder eines Postfachs g ...


1. Eine Kindeswohlgefährdung, die Anlass zu einem familiengerichtlichen Eingriff in das elterliche Sorgerecht gibt, kann sich auch aus der Summe einer Vielzahl von Einzelaspekten ergeben. 2. Ein Verf ...


Bei der Bekanntgabe eines Verwaltungsaktes mittels Telefax handelt es sich nicht um eine elektronische Übermittlung im Sinne von § 37 Abs 2 Satz 2 SGB 10, sondern um eine schriftliche Bekanntgabe in s ...