BSG, Urteil vom 14.10.2014 - B 1 KR 27/13 R
Fundstelle
openJur 2015, 11467
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
LSG der Länder Berlin und Brandenburg

Krankenversicherung - stationäre Krankenhausbehandlung - intraoperative Änderung der geplanten Maßnahme - transanale Hämorrhoiden- und Prolapsresektion mittels Stapler - Erforderlichkeit - Vergütung - Kodierung - Dokumentation - Aufklärung


Krankenversicherung - Krankenhaus - Vergütung einer geriatrischen frührehabilitativen Komplexbehandlung


Gesetzliche Krankenversicherung: Vergütungsanspruch eines Krankenhausträgers; Abrechnungsprüfung im schriftlichen Verfahren; Rechtsfolgen einer Überschreitung der in der Prüfverfahrensvereinbarung bestimmten Vorlagefrist


1. Parteischriftsätze sind im Anwaltsprozess unbeachtlich, sofern nicht § 78 Abs. 3 ZPO eingreift. 2. Liegen zur selben Zeit mehrere Hemmungsgründe im Sinne der §§ 203 ff. BGB vor, addieren sich die ...


Krankenversicherung - Krankenhausvergütung - Rückforderung der Aufwandspauschale - öffentlich-rechtlicher Erstattungsanspruch - Vertrauensschutz für abgeschlossene Bilanzzeiträume