BGH, Beschluss vom 20.03.2008 - IX ZR 68/06
Fundstelle
openJur 2011, 6408
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

1. Auch Verfahrensverzögerungen können Nachteile i.S.d. § 270 Abs. 2 Nr. 2 InsO sein. Die Aufhebung der Eigenverwaltung gem. § 272 Abs. 1 Nr. 2 InsO kann gerechtfertigt sein, wenn die Schuldnerin seit ...


Zahlt der Insolvenzverwalter aus dem Erlo?s des Verkaufs eines zur Masse geho?renden Grundstu?cks einen Betrag an einen nachrangigen Grundpfandgla?ubiger, dessen Recht in der Zwangsvollstreckung offen ...


Zivilrecht Insolvenzrecht
§§ 1, 50, 87 InsO

1.) Ein Insolvenzverwalter kann von einem Gläubiger des Insolvenzschuldners verlangen, dass dieser der Löschung einer zu seinen Gunsten auf einem Grundstück des Schuldners eingetragenen nachrangigen Z ...


Die Abtretung des aus einer Insolvenzanfechtung folgenden streitigen Ru?ckgewa?hranspruchs ist nicht insolvenzzweckwidrig und nichtig, wenn die Masse als Gegenleistung einen Anspruch auf Auskehrung de ...


Insolvenzrecht Zivilrecht
§§ 398, 399 BGB; §§ 80 Abs. 1, 143 InsO

Insolvenzverfahren: Anspruch des Insolvenzverwalters auf Rückgewähr einer Grundschuld und Herausgabe des Grundschuldbriefs