BGH, Urteil vom 23.07.2008 - XII ZR 158/06
Fundstelle
openJur 2011, 5935
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Ermittlung des persönlichen Anwendungsbereichs einer Schiedsvereinbarung: Auslegung einer Schiedsvereinbarung in einer notariellen Urkunde über Veräußerung eines insolventen Unternehmens an einen im außereuropäischen Ausland ansässigen Investor


Klage auf Stellung einer Bauhandwerkersicherung bei VOB-Vertrag: Ergänzungsverlangen für geleistete Bürgschaften; Begründung des Sicherungsverlangens nach freier Bestellerkündigung; Sachdienlichkeit einer Klageänderung für eine Widerklage auf Sicherheitenherausgabe in der Berufungsinstanz


Amtshaftung, Atomkraftwerk, Moratorium, Fukushima


Wiederaufleben der Kommanditistenhaftung: Einlagenrückgewähr durch Verkauf von Geschäftsanteilen zu überhöhtem Preis an die KG; Bewertung der Geschäftsanteile einer Grundbesitz-GmbH