BGH, Urteil vom 23.09.2014 - VI ZR 358/13
Fundstelle
openJur 2014, 23823
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
{ITEM_AVAIL}
{ITEM_ABSTRACT}

$ITEM_ABSTRACT$


{/ITEM_ABSTRACT} $ITEM_SNIPPET$ {ITEM_GEBIETE}$ITEM_GEBIETE$
{/ITEM_GEBIETE} {ITEM_PARA} $ITEM_PARA${/ITEM_PARA}
{/ITEM_AVAIL}
LG München I
vom 19.07.2013 - 30 S 24145/12
BGH
vom 04.06.2008 - VI ZR 7/07
LG Kiel
vom 19.12.2001 - 14 O 142/01
AG München
vom 12.10.2012 - 158 C 13912/12
BGH
vom 17.12.1969 - IV ZR 750/68
EuGH
vom 13.05.2014 - C-131/12

a) Dem durch persönlichkeitsrechtsverletzende Inhalte einer Internetseite (hier: zur Bewertung von Ärzten) Betroffenen kann ein Unterlassungsanspruch gegen den Diensteanbieter zustehen (vgl. Senatsurt ...


IT- und Medienrecht Zivilrecht Verfassungsrecht Internetrecht Öffentliches Recht
§§ 12 Abs. 2, 14 Abs. 2, 15 Abs. 5 Satz 4 TMG