BGH, Urteil vom 11.11.2008 - XI ZR 468/07
Fundstelle
openJur 2011, 3840
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Passivprozess einer gelöschten GmbH - Schadensersatz wegen Verletzung der Unterrichtungspflicht nach § 613a Abs. 5 BGB - ersatzfähige Schäden - Voraussetzungen des Annahmeverzugs nach Betriebsübergang


Zum Anspruch von über einen Treuhandvertrag mit der Treuhandkommanditistin an einer Publikums-KG beteiligten, im Innenverhältnis Kommanditisten gleichgestellten Treugebern auf Mitteilung von Namen, An ...


Treuhandvertrag, Aufwendungsersatz, geschlossener Immobilienfonds, Publikumsgesellschaft


Treuhänder in der Stellung eines persönlich haftenden Gesellschafters einer Personengesellschaft: Anspruch gegen den Treugeber auf Befreiung von Gesellschaftsverbindlichkeiten