BGH, Urteil vom 11.03.2009 - I ZR 114/06
Fundstelle
openJur 2011, 3539
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Wettbewerbsverstoß eines Optikers: Irreführende Zeitungswerbung für eine Sonderaktion bei Brillengläsern; Anforderungen an einen hinreichend bestimmten Unterlassungsklageantrag - Irreführende Blickfangwerbung


1. Wer an einem gemeinsam genutzten Computer eingeloggt bleibt und dadurch die Nutzung des Facebook-Accounts für die Abgabe persönlichkeitsrechtverletzender Äußerungen für einen Dritten ermöglicht, h ...


1. Die Stellung eines Antrages auf Erlass einer einstweiligen Verfügung kann nicht allein deshalb als rechtsmissbräuchlich angesehen werden, weil mit dem Eilantrag zwar die Antwort des Antragsgegners ...


a) Eine öffentliche Wiedergabe im Sinne von § 15 Abs. 2 Satz 1 UrhG liegt vor, wenn eine Fotografie auf eine Website eingestellt wird, die zuvor ohne beschränkende Maßnahme, die ihr Herunterladen verh ...


Zivilrecht Urheberrecht
§ 15 Abs. 1 Nr. 1 UrhG; §§ 253 Abs. 2 Nr. 2, 554 ZPO

1. Normadressat des § 20 Abs. 1 S. 2 GlüSpVO NRW kann nur derjenige sein, welcher selbst eine Wettvermittlungsstelle betreibt. 2. Wer selbst nicht Normadressat des § 20 Abs. 1 S. 2 GlüSpVO ist, kan ...


Domainname; Haftung Admin-C