LG Münster, Beschluss vom 02.10.2012 - 022 O 111/12
Fundstelle
openJur 2014, 19250
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Tenor

Der Antragsgegnerin wird bei Vermeidung eines für jeden Fall der Zuwiderhandlung vom Gericht festzusetzenden Ordnungsgeldes (bis zu 250.000,00 €), ersatzweise Ordnungshaft oder einer Ordnungshaft (bis zu 6 Monaten, im Wiederholungsfall bis zu insgesamt 2 Jahren) untersagt,

im geschäftlichen Verkehr zu werben

1.für das Verfahren "Photon-Wave®-Farblichtunterstützung":

1.1.

"Gesundheitsprophylaxe",

1.2.

"bei aktuellen physischen und psychischen Problemen",

1.3.

"Was ist die Ursache von Lichtmangel im Gehirn?Allgemein: zu wenig Sonnenlicht und zu viel Einflüsse von Kunstlicht. Spezifischer: Stress, (Trennung, Schule, Arbeitsplatz), Traumata (z. B. Geburtstrauma, Vergewaltigung, usw.), Schleudertrauma, Narkose, Ohrenentzündung",

1.4.mit dem Anwendungsgebiet:

1.4.1.

"Immundysfunktion",

1.4.2.

"Allergien",

1.4.3.

"Traumata",

1.4.4.

"Hauterkrankungen",

1.4.5.

"Verbrennungen",

1.4.6.

"Chronische Schmerzen",

1.4.7.

"Chronisches Müdigkeitssyndrom",

1.4.8.

"ADS",

1.4.9.

"ADHS",

1.4.10.

"Hyperaktivität",

1.4.11.

"Leseschwäche",

1.4.12.

"Dyskalkulie",

1.4.13.

"Depressionen",

1.4.14.

"Augenprobleme",

1.4.15.

"Toxische Belastungen (Schwermetalle)",

1.5.

"Allergien, Pilze: ungewöhnlich schnell gelöst mit dem Candida Programm",

1.6.

"Kindern mit Lern- und Verhaltensstörungen wie ADHS und ADS haben eine neue Chance vieles in Erfolg und Selbstbewusstsein umzukehren. Eine interessante Methode, um Kindern und ihren Eltern eine neue Zukunft zu bieten",

1.7.

"Traumatische emotionale Erfahrungen werden erfolgreich aufgelöst, ohne jahrelange Gesprächstherapie",

1.8.

"Patienten mit physischen, immunologischen Störungen sprechen meist sofort auf die Stimulation an",

1.9.

"Es gibt nur positive Reaktionen. Bei physischen sowie psychischen Störungen besonders bei Anwendung des Detox-Programms",

1.10.

"IntellektuellVerbessert:- Lernvermögen- Lesegeschwindigkeit- Aussprache- Gezielte Aufmerksamkeit- Organisationsvermögen- Schreiben und Zeichnen- Leseverständnis- Rechnerische Fähigkeiten- Kreativität- GedächtnisVermindert:- Unentschlossenheit- Gebremste Kreativität- Verstörtheit- Desorientiertheit",

1.11.

"KörperlichVerbessert:- Gleichgewicht- Sportliche Leistung- Schlafstörungen- Immunität- Gewichtsverlust- HautbeschaffenheitVermindert:- Müdigkeit- Kopfschmerzen / Migräne- Allgemeiner Stress und Spannungen- Hyperaktivität- Schlaflosigkeit- Gereiztheit- Allergien",

1.12.

"EmotionalVerbessert:- Selbstbehauptung- Kommunikation- Stabilität- Konzentrationsvermögen- Beziehungsfähigkeit- Selbstwertgefühl- Motivation- Zusammenarbeit- RuheVermindert:- Depressionen- Angst und Unruhe- Lampenfieber- Nervosität- Schüchternheit- Sucht- Wahnzustände",

1.13.

"VisuellVerbessert:- Farbwahrnehmung- Peripheres Sehen- Visuelles Bewusstsein- Hand- Auge Koordination- Visuelle Aufnahmefähigkeit- Hörverständnis- Visuell-auditives Gedächtnis- Sehen in der DunkelheitVermindert:- Augenstress- Visuelle Ermüdung- Computerstress- Empfindlichkeit gegen Licht und Blendung",

2.für ein "Elektrolyse Fußbad":

2.1.

"Gesundheitsprophylaxe",

2.2.

"Dient Ihnen zur Entgiftung, Entschlackung und Entsäuerung",

2.3.

"Starten Sie jetzt Ihre Entgiftung",

2.4.

"Entsäuern Entschlacken Entgiften",

2.5.

"Die Anwendungen können den Körper dabei unterstützen, Übersäuerung, Toxine, Schlacken, Medikamentenrückstände, Feinstaub und Schwermetalle abzubauen",

2.6.

"Das ionisierte Fußbadewasser tritt mit den Körperflüssigkeiten in Resonanz und ist den körpereigenen Regulationsmechanismen behilflich",

2.7.

"Anwender der Detox Kur berichten über eine Verbesserung des Wohlbefindens, schönere Haut, weniger Müdigkeit und Unterstützung der Gewichtsreduktion",

2.8.

"Freie Radikale werden effizient entkräftet und der Bildung von neuen freien Radikalen wird entgegengewirkt",

2.9.

"Die Körperflüssigkeiten werden aktiviert, so dass sie ihrer Funktion als Transport- und Reinigungsmittel besser erfüllen können",

2.10.

"Ablagerungen in den Blutgefäßen wird entgegengewirkt",

2.11.

"Die Durchblutung wird bleibend gefördert",

2.12.mit der Wirkung:

2.12.1.

"arbeiten die Organe besser",

2.12.2.

"werden Haut und Hautstruktur verbessert",

2.12.3.

"wird das Stoffwechselgleichgewicht hergestellt",

2.12.4.

"verbessert sich die allgemeine Stimmung",

2.12.5.

"wird der Schlaf gebessert",

2.12.6.

"wird das Leistungsvermögen erhöht",

2.12.7.

"wird die Basis für Regeneration und Heilung gelegt",

2.12.8.

"gute Unterstützung bei der Genesung",

2.13.

"Warum ist es wichtig, dass unser Körper hin und wieder entschlackt wird?Umweltgifte, Elektrosmog und Schadstoffe, die wir über Nahrung, Luft, Wasser, Kleidung und Kosmetik aufnehmen, sowie die weit verbreitete Übersäuerung belasten den Stoffwechsel und führen zu einer Verminderung des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit",

2.14.

"Welche Vorteile bietet das Entschlacken mittels Elektrolysefußbad gegenüber dem Fasten? ... Das Elektrolysefußbad hilft dem Körper, belastende Säuren, Schlacken und Schadstoffe schnell und tief greifend auszuscheiden und wirkt auch in den Zellen, also intrazellulär ... Ein Teil der Schadstoffe kann während der Anwendung osmotisch durch die Haut in das Fußwasser abgeleitet werden. Die Ausleitungsorgane werden entlastet. Blut, Lymphe Bindegewebe und Zellen können von Stoffwechselendprodukten und Schadstoffen befreit werden",

2.15.mit den Abbildungen und dem dazugehörigen Text:

Ausleitungsspuren Fuß innen

Ausleitungsspuren Fuß oben

2.16.

"Warum wird über die Füße entschlackt?Die Entschlackung in Form eines Fußbades hat sich bewährt, weil die Schweißdrüsen der Füße eine überdurchschnittlich starke Ausleitung ermöglichen. Die Füße werden auch als Hilfsnieren des Körpers bezeichnet",

2.17.

"Welches sind Indikationen für eine Detox-Elektrolyse-Anwendung:Allergien, chronische Schmerzen, Dermatologische Erkrankungen (vor allem Ekzeme aller Art) Fibromyalgie, Polyarthalgien, Rheumatische Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen (vor allem Diabetes), Onkologische Erkrankungen, Chronische Entzündungen, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, Schwermetallbelastungen, Probleme im Säure/Basen-Haushalt, Depressionen und andere psychische Krankheiten, Neurologische Erkrankungen (vor allem MS), Leistungssport"

und/oder

für eines, mehrere oder alle der vorstehend genannten Anwendungsgebiete,

2.18.

"Wem rate ich zu einem Elektrolysefußbad?Allen Menschen, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen. Kinder sprechen ebenso gut auf die Behandlung an. Sowohl zur Vorsorge als auch für die optimale Wirkung sollte die Entsäuerung und Entgiftung immer am Anfang einer medizinischen Behandlung stehen",

2.19.

"Welche Wirkungen kann das Elektrolysefußbad erzielen?Es verbessert das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit. So konnten bei folgenden Anwendungsgebieten Verbesserungen beobachtet werden: Verdauungsbeschwerden, Neurodermitis, Rheuma, Arthritis, Gicht, gereizte Schleimhäute, Allergien, geschwächtes Immunsystem, Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Schlafprobleme, Lymphstau und Übergewicht/ Zellulitis. Das Elektrolysefußbad verhilft Sportlern auch zu einer schnelleren Regeneration"

und/oder

für eines, mehrere oder alle der vorstehend genannten Anwendungsgebiete,

3.für eine Magnetfeldtherapie, insbesondere für eine sogenannte "Magnetfeld-Resonanz-Stimulation (vita-life®)":

3.1.

"Aktivierung des Zellstoffwechsels",

3.2.

"Unterstützung der Lebensenergien",

3.3.

"Das vital-life® R-System ... erzeugt ein Magnetfeld, das Ihren Körper bei Entspannung, Aktivierung und langfristiger Gesundheitsvorsorge unterstützen kann",

3.4.

"Magnetfeld-Resonanz-Stimulation (vita-life®) ... ist ein wirksames Instrument in der Anwendung für die Gesundheitsvorsorge und unterstützende Therapie",

3.5.mit dem Anwendungsgebiet:

3.5.1.

"Gesundheitsvorsorge",

3.5.2.

"Leistungs- und Energieaufbau",

3.5.3.

"Aktivierung von Stoffwechsel-, Durchblutungs-, Regenerations- und Abwehrfunktonen",

3.5.4.

"Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens",

3.5.5.

"Förderung von Entspannung, Schlaf und Stressabbau",

3.5.6.

"Leistungssport",

3.5.7.

"Stärkung des Immunsystems bei Infekten und stoffwechselbedingten Allergien",

3.5.8.

"Verbesserung der Knochen- und Knorpelstruktur bei Erkrankungen des Bewegungsapparates",

3.5.9.

"Beschleunigung der Wundheilung",

3.5.10.

"Schmerzlinderung",

3.5.11.

"Nacken- und Muskelverspannungen",

3.5.12.

"Neuralgien",

3.5.13.

"Gelenkerkrankungen",

3.5.14.

"Kopfschmerzen",

3.5.15.

"Migräne",

3.6.

"Verhinderung von Nachblutungen oder Entzündungen nach Operationen und Zahnextraktionen",

3.7.

"Aktivierung des Hormonhaushaltes und des damit verbundenen körperlichen und seelischen Wohlbefindens",

3.8.

"Unterstützung kieferorthopädischer Therapien durch Verbesserung des Stoffwechsels im Kiefer und daraus resultierender Ausformung des Kieferknochens",

3.9.

"Erhöhte Sauerstoffversorgung der Zellen",

3.10.

"Verbesserter Zellstoffwechsel",

3.11.

"verbesserte Entgiftung",

3.12.

"Regeneration und Anti-Stress-Wirkung",

3.13.

"Gesteigerte körperliche und geistige Leistungsfähigkeit",

3.14.

"Harmonisierung des vegetativen Nervensystems",

3.15.

"Kreislaufstabilisierung",

3.16.

"Durchblutungsförderung",

3.17.

"Die Grundsubstanz steuert pro Sekunde über 100.000 lebenswichtige Funktionen jeder einzelnen Zelle. Ihre engsten Mitarbeiter sind:- das zentrale Nervensystem als Steuerungs-Chef- der Blutkreislauf als Nährstoff-Lieferant- das Lymphsystem als Müllabfuhr und UmweltkontrolleurDie Magnetfeld-Resonanz und Stimulation unterstützt und aktiviert diesen lebenswichtigen Funktions-Kreislauf",

3.18.mit den Abbildungen und dem dazugehörigen Text:

3.18.1.

"Wissenschaftliche NachweiseAuf viele verschiedene Arten hat man in den vergangenen Jahren die Wirksamkeit der pulsierenden Elektromagnetfeldtherapie nachgewiesen und sichtbar gemacht.- Mittels Dunkelfeldmikroskopie lässt sich die Auflösung der Geldrollenbildung der Erythrozyten nachweisen. Dies führt zu: Verbesserung der Blutviskosität, Verbesserung der Blutfließeigenschaften, Vergrößerung der Oberfläche, Erhöhtem Sauerstoffgehalt, Verminderter Thrombosegefahr.- Knochendichtemessungen lassen eine signifikante Zunahme der Knochendichte nach der Behandlung ?ber einen längeren Zeitraum erkennen.- Infrarot-Thermographiemessungen beweisen eine verbesserte Durchblutung.- Die Messung des Hautleitpotentials an Akupunktur-Meridian-Endpunkten (PROGNOS Methode) dokumentiert die Regulation der Körperenergie.- Eine kombinierte Biofeedback-Messung zeigt die Optimierung einer Vielzahl von Körperfunktionen nach nur wenigen Minuten Anwendung pulsierender Magnetfelder.- Photoplethysmographiemessungen zeigen Verbesserungen der Durchblutung von durchschnittlich 45 % im Bereich der MikroZirkulation und eine Erhöhung der Sauerstoffsättigung im Blut von durchschnittlich 25 %."

"Dunkelfelsmikroskopie: Blutbild vor der Behandlung - geldrollenförmigesVerkleben der roten Blutkörperchen"

"Dunkelfeldmikroskopie nach der Behandlung - vereinzelte rote Blutkörperchen und damit bessere Fließeigenschaften. besserer Sauerstofftransport",

3.18.2.

"Infrarot-Thermographiemessung - links vor und rechts nach der Therapie;deutlich ist eine bessere Temperaturverteilung und höhere Temperatur feststellbar",

3.18.3.

"Der Zellstoffwechsel und die Magnetfeld-Resonanz-Therapie"

"Ihre elektromagnetischen Schwingungsmuster sind auf die gesunden körpereigenen Schwingungsmuster abgestimmt. Dadurch werden- geschwächte Zellen reaktiviert- die Sauerstoffaufnahme verbessert- die Blutfliessgeschwindigkeit erhöht- die Nährstoffe besser verarbeitet- Schlackenstoffe gründlicher abgebaut.- Die Energie-Produktion der Mitochondrien steigt an.- Die Regenerationsfähigkeit der bestehenden Zellen, die Zellteilung und die Qualität neuer Zellen nehmen zu.- Das ist der typische Heilungsverlauf im Krankheitsfall, am einfachsten bei der Wundheilung zu beobachten.",

4.für das Behandlungsverfahren "Kinesiologie":

4.1.

"Auf sanfte Art werden die Selbstheilungskräfte aktiviert",

4.2.

"Die Kinesiologie bietet Ihnen Unterstützung und Hilfe bei: ..."

4.2.1.

"... Gesunderhaltung",

4.2.2.

"... Steigerung der Leistungsfähigkeit",

4.3.

"Unterstützung oder Beschleunigung des Genesungsprozesses",

4.4.

"Linderung bei körperlichen Beschwerden",

4.5.

"Optimierung des Lernpotentials und der Sinnesfunktion",

4.6.

"Hilfe bei Allergien, Unverträglichkeiten und toxischen Belastungen",

4.7.mit dem Anwendungsgebiet:

4.7.1.

"Narbenstörungen",

4.7.2.

"Migräne",

4.7.3.

"Rückenschmerzen",

4.7.4.

"Verdauungsprobleme",

4.7.5.

"Menstruationsschmerzen",

4.7.6.

"Entgiftung",

4.7.7.

"Burnout",

4.7.8.

"Schlafstörungen",

4.7.9.

"Nervosität",

4.7.10.

"Depressionen",

4.8.

"Mit sanften Druck wird der Muskeltonus zum Beispiel am Arm, getestet. So erfahren wir, wo und wie der natürliche Energiefluss im Körper beeinträchtigt wird ... Kinesiologische Balancen bauen Stress ab und regen die Selbstheilungskräfte an",

5.für das kinesiologische Verfahren "Edu-Kinetik-BrainGym®":

5.1.

"Verbesserung von Lernvoraussetzungen und Lernfähigkeiten",

5.2.

"Auflösung von Energieblockaden zwischen den beiden Gehirnhälften",

6.

Heilbehandlungen anzubieten, zu bewerben oder auszuführen, sofern eine behördliche Erlaubnis zur Ausübung der Heilbehandlung nicht erteilt ist,

jeweils sofern dies geschieht, wie im Anlagenkonvolut A 1 wiedergegeben.

Die Kosten des Verfahrens werden der Antragsgegnerin auferlegt.

Der Streitwert wird auf 30.000,00 €€ festgesetzt.

Unterschrift