BGH, Urteil vom 15.07.2009 - VIII ZR 171/08
Fundstelle
openJur 2011, 1628
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
LSG Niedersachsen-Bremen

1. Ist die regelmäßig gewährte Vergütung zu erheblichen Teilen dazu bestimmt, vom Beauftragten persönlich zu erbringende Arbeitsleistungen zu honorieren, dann stellt dies auch dann ein für eine abhäng ...


1. Richtlinien im Sinne von Art. 249 EGV entfalten keine so genannte "horizontale Drittwirkung". 2. Eine an der Richtlinie 86/653/EWG vom 18. Dezember 1986 orientierte Auslegung des § 89 b Abs. 1 HGB ...