BGH, Urteil vom 19.11.2009 - III ZR 169/08
Fundstelle
openJur 2011, 1025
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Wird ein Anleger im Rahmen einer Anlageberatung unter Bezugnahme auf Vergangenheitsrenditen mit nicht vergleichbaren Verträgen geworben, ist von einer grobfahrlässigen Unkenntnis im Sinne von § 199 BG ...


Rechtsanwaltshaftung, Streitwertbeschwerde, Gegenvorstellung, Zurechnungszusammenhang, Gerichtsfehler


Wird ein Anleger im Rahmen einer Anlageberatung unter Bezugnahme auf Vergangenheitsrenditen mit nicht vergleichbaren Verträgen geworben, ist von einer grobfahrlässigen Unkenntnis im Sinne von § 199 BG ...


Haftung bei Kapitalanlageberatung: Verletzung der Pflicht zur Aufklärung über ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen die Fondsverantwortlichen wegen Kapitalanlagebetruges u.a.m.


Brandenburgisches OLG
Brandenburgisches OLG
OLG Frankfurt am Main