OLG Celle, Beschluss vom 23.01.2014 - 2 Ws 347/13
Fundstelle
openJur 2014, 14878
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
BGH
vom 08.01.2001 - II ZR 88/99
BGH
vom 15.05.2012 - 3 StR 118/11
BGH
vom 16.01.1979 - 5 StR 467/78

Eröffnung der Hauptverhandlung: Hinreichender Tatverdacht unter Berücksichtigung eines aussagepsychologischen Gutachtens


Ist der Angeklagte einer gefährlichen Körperverletzung hinreichend verdächtig und ist die Wahrscheinlichkeit einer Verurteilung wegen eines tateinheitlichen begangenen versuchten Tötungsdelikts ungefä ...


Im Eröffnungsverfahren kann die belastende Aussage eines Zeugen, der noch weitere Strafanzeigen gegen den Angeschuldigten erstattet hat, nur dann als unglaubhaft bewertet werden, wenn diese Anzeigen a ...


Verbrauch der Strafklage: Prozessuale Tateinheit bei Zusammentreffen des Dauerdelikts des wiederholten Verstoßes gegen die räumliche Aufenthaltsbeschränkung mit dem Zustandsdelikt des Diebstahls