Bayerischer VGH, Urteil vom 18.06.2014 - 22 B 13.1358
Fundstelle
openJur 2014, 14564
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Vermeidungsmaßnahmen bei Windenergieanlagen


1. § 35 Abs. 3 Satz 1 Nr. 8 BauGB ist auch auf Wetterradaranlagen anwendbar.2. Nicht jede nachteilige Beeinflussung, die nicht ohne Weiteres beseitigt werden kann, ist zugleich eine „Störung der Funkt ...


1. § 35 Abs. 3 Satz 1 Nr. 8 BauGB ist auch auf Wetterradaranlagen anwendbar.2. Nicht jede nachteilige Beeinflussung, die nicht ohne Weiteres beseitigt werden kann, ist zugleich eine „Störung der Funkt ...


Klage gegen immissionsschutzrechtliche Genehmigung von drei Windkraftanlagen;Schutzbedürftigkeit nach TA Lärm;Abgrenzung Dorfgebiet / (allgemeines) Wohngebiet;Einwände gegen Schallimmissionsprognose;S ...


Klage gegen immissionsschutzrechtliche Genehmigung von drei Windkraftanlagen;Schutzbedürftigkeit nach TA Lärm;Abgrenzung Dorfgebiet / (allgemeines) Wohngebiet;Einwände gegen Schallimmissionsprognose;S ...


Genehmigung von Windkraftanlagen; Erfolglose Klage einer Drittperson


Antrag auf gerichtliche Anordnung der sofortigen Vollziehung;immissionsschutzrechtliche Genehmigung für Windkraftanlagen;Nachvollziehbarkeit der natur- und artenschutzrechtlichen Prüfung anhand des ba ...


Immissionsschutzrechtliche Genehmigung für drei Windenergieanlagen (abgelehnt);Kollisionsgefährdete Vogelarten (Rotmilan, Schwarzmilan, Wespenbussard, Baumfalke);Signifikante Erhöhung des Tötungsrisik ...


Die Rechtmäßigkeit einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung hängt grundsätzlich nur von der Rechtmäßigkeit der Lärmimmissionsprognose ab, nicht von Abnahmemessungen. Ein Rechtsfehler bei der Anor ...


Immissionsschutzrechtlicher Vorbescheid für zwei Windkraftanlagen;Klage der Nachbargemeinde gegen die Genehmigungserteilung;Anwendungsbereich des Gesetzes zur Änderung der BayBO vom 17.11.2014 (GVBl S ...