BGH, Urteil vom 10.11.2010 - VIII ZR 306/09
Fundstelle
openJur 2010, 10551
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
AG Tempelhof-Kreuzberg

Wohnraummiete: Angabe einer "Ca."-Wohnungsgröße als Beschaffenheitsvereinbarung; Einwand gegen die Betriebskostenabrechnung nach Ablauf der Einwendungsfrist


Brandenburgisches OLG

Haftung des gerichtlichen Sachverständigen: Grob fahrlässige Ermittlung der Wohnfläche und des Verkehrswertes eines bebauten Grundstücks im Zwangsversteigerungsverfahren


a) Die Beurteilung der Frage, ob eine Pflichtverletzung unerheblich im Sinne des § 323 Abs. 5 Satz 2 BGB ist, erfordert eine umfassende Interessenabwa?gung auf der Grundlage der Umsta?nde des Einzelfa ...


Zivilrecht
§ 323 Abs. 5 Satz 2 BGB