BGH, Urteil vom 08.07.2003 - VI ZR 304/02
Fundstelle
openJur 2010, 10185
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Schadensersatz wegen Nichtabnahme innerhalb eines Rahmen-Liefervertrages (MQB-Hintersitzlehnen)


Bemessung des Schmerzensgeldes und des Haushaltsführungsschadens; Voraussetzungen des Feststellungsantrags für zukünftige Schäden


Arzthaftung: Anforderungen an die Anamnese durch den nach dem Notarzt hinzugezogenen Arzt des kassenärztlichen Notdienstes; Beweislastumkehr bei Unterlassen einer ordnungsgemäßen Anamnese mit anschließender Fehldiagnose einer Gastritis statt eines Herzinfarkts


Arzthaftung: Erforderlichkeit von Wirbelsäulenaufnahmen bei einem mehrfachverletzten Verkehrsunfallopfer


Arzthaftung: Voraussetzungen einer Haftung bei Diagnoseirrtum; Ermessen des Arztes bei Wahl einer Nicht-Standard-Methode; Aufklärungspflichten bei Behandlungsalternativen


Schmerzensgeld und Schadensersatz wegen Verletzung des Persönlichkeitsrechts und der Gesundheit sowie Ersatz eines Verfrühungsschadens