BGH, Urteil vom 24.10.2013 - IX ZR 104/13
Fundstelle
openJur 2013, 43087
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Verfahrensgang
  • vorher: Az. 13 U 1575/12

Bargeschäft; subj. Voraussetzungen bei Vorsatzanfechtung; Pfändungsfreigrenzen


I. Es gibt keinen sachlichen Grund für eine unterschiedliche Behandlung des Geschäftsführers einer GmbH gegenüber einem sonstigen Dritten. In beiden Fällen hat der Gläubiger keinen Anspruch auf Begle ...


§§ 129 Abs. 1, 133 Abs. 1 InsO 1. Die Befriedigung eines einzelnen Gläubigers benachteiligt die Gesamtheit der Gläubiger nicht, wenn sie aufgrund eines Pfändungspfandrechts erfolgt, das den Gläubiger ...


Rückzahlungsklage des Insolvenzverwalters nach Insolvenzanfechtung: Rückforderung von Beiträgen für die Berufsgenossenschaft


Insolvenzanfechtung; Zahlung über Konto eines Dritten