LG Stuttgart, Urteil vom 23.10.2013 - 13 S 108/13
Fundstelle
openJur 2013, 41691
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Die in den Allgemeinen Gescha?ftsbedingungen eines Kreditinstituts fu?r den Abschluss von Privatkreditvertra?gen enthaltene Bestimmung "Bearbeitungsentgelt einmalig 1%" unterliegt nach § 307 Abs ...


Bank- und Börsenrecht Verbraucherrecht Zivilrecht
§§ 307 Abs. 1, 307 Abs. 2 Nr. 1, 307 Abs. 3 Satz 1 BGB; §§ 1, 3 Abs. 1 Satz 1 UKlaG

Bearbeitungsgebühr, Allgemeine Geschäftsbedingung, Verbraucherkreditvertrag, Darlehen, Ratenkredit, Zahlungsplan, Inhaltskontrolle, unangemessene Benachteiligung, ungerechtfertigte Bereicherung, Hauptpreisvereinbarung, Preisnebenabrede, Herausgabe von Nutzungen, Aufrechnung, Wegfall der Geschäfts