BGH, Urteil vom 13.06.2001 - XII ZR 343/99
Fundstelle
openJur 2010, 7521
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Vergleich, Abänderung, Wegfall der Geschäftsgrundlage, Auslegung


1. Bei bereinigten Gesamteinkünften der Eheleute von 8.839,00 EUR monatlich errechnet sich der Unterhaltsanspruch nach dem Halbteilungsbedarf. Eine konkrete Bedarfsermittlung ist nicht erforderlich. ...


Beim nachehelichen Unterhalt wegen Krankheit kann die zu berücksichtigende nacheheliche Solidarität auch beim Fehlen ehebedingter Nachteile dazu führen, dass der nacheheliche Unterhaltsanspruch nach § ...


Abänderung des Aufstockungsunterhalts: Präklusion des Befristungseinwandes ab Kennenmüssen höchstrichterlicher Rechtsprechungsänderung


Unterhaltsbeitrag; Änderung der Verhältnisse (Bezug einer Witwenrente an Geschiedene); Witwenrente an Geschiedene mindert den Anspruch auf Unterhaltsbeitrag; keine bloße Anrechnung auf den nachehelichen Unterhalt im Wege der Differenzmethode