BAG, Urteil vom 24.01.2013 - 2 AZR 453/11
Fundstelle
openJur 2013, 29979
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Arbeitgebermodell - außerordentliche Kündigung - widerrechtliche Drohung - Interessenabwägung


1) Eine Sperrzeit wegen Arbeitsaufgabe tritt bei einem ordentlich unkündbaren Arbeitnehmer auch dann ein, wenn zwischen Auflösungsvertrag und Beendigung des Arbeitsverhältnisses fast drei Jahre li ...


Fluggesellschaft Stilllegung Betriebsteilübergang


Gleichbehandlungsgrundsatz, Sozialplan


Interne Qualifizierungs- und Vermittlungsgesellschaft; (kein) Vorrang der Änderungskündigung


Ruhen des Arbeitslosengeldanspruchs bei Entlassungsentschädigung; tarifliche Unkündbarkeit; Zulässigkeit der außerordentlichen Kündigung mit Auslauffrist bzw fristgebundenen Kündigung aus wichtigem Grund; keine Minderung der Anspruchsdauer bzw kein Erlöschen des Leistungsanspruchs durch spät


Außerordentliche Kündigung mit Auslauffrist aus betrieblichen Gründen


Beendigung eines Arbeitsverhältnisses kraft Gesetzes