BAG, Urteil vom 22.11.2012 - 2 AZR 673/11
Fundstelle
openJur 2013, 27121
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

außerordentliche Verdachtskündigung; öffentlicher Dienst; Vorteilsnahme; Anhörung Personalrat; kein dringender Tatverdacht; Zeuge; Zeugnisverweigerungsrecht; Wiederholung einer Beweisaufnahme; Urkundsbeweis


Freistellungstage in der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein-Westfalen


LAG Baden-Württemberg

Änderungskündigung - Klageantrag - Arbeitgeberwechsel im Konzern - Konzernweite Beschäftigungspflicht - Interessenausgleich


außerordentliche betriebsbedingte Kündigung mit sozialer Auslauffrist


Sozialauswahl - Altersgruppenbildung - tariflicher Alterskündigungsschutz


Außerordentliche betriebsbedingte Kündigung mit sozialer Auslauffrist eines ordentlich nicht betriebsbedingt kündbaren Arbeitnehmers.


Außerordentliche betriebsbedingte Kündigung mit sozialer Auslauffrist eines ordentlich nicht betriebsbedingt kündbaren Arbeitnehmers; betriebsbedingte Kündigung, obwohl konkret betroffener Arbeitsplatz nicht unmittelbar wegfällt, sondern verlagert wird.


Außerordentliche Kündigung eines Betriebsratsmitglieds - betrieblicher Grund - Darlegungslast


Zitate27
Referenzen0
Schlagworte