BGH, Urteil vom 29.01.2002 - VI ZR 20/01
Fundstelle
openJur 2010, 5187
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
OVG Nordrhein-Westfalen

Ein Anspruch auf Widerruf und Richtigstellung im Wege der Folgenbeseitigung kann sich auch gegen den Bundesrechnungshof richten. Ein derartiger Anspruch kann auch Personen zustehen, die bei der vom B ...


Persönlichkeitsrechtsverletzung: Anspruch eines Arztes auf Unterlassung von Äußerungen eines Patienten


Schadensersatzanspruch eines Unternehmers wegen Presseberichterstattung über angeblich unhygienische Zustände in einer Großbäckerei


Zur Grundrechteabwägung zwischen Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht und die Berufsfreiheit gegen die Meinungsäußerungsfreiheit im Presse- und Äußerungsrecht