BGH, Urteil vom 24.01.2013 - VII ZR 128/12
Fundstelle
openJur 2013, 5358
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Verfahrensgang
  • vorher: Az. 13 U 179/11

a) Das Vollstreckungsersuchen einer Landesrundfunkanstalt kann auch dann den gesetzlichen Anforderungen für die Vollstreckung von Rundfunkgebührenbescheiden genügen, wenn die im Ersuchen mit ihrem Nam ...


Prozess- und Verfahrensrecht Zivilprozessrecht Zwangsvollstreckungsrecht
§§ 130 Abs. 6, 130a, 236 Abs. 2 Satz 2, 569 Abs. 2 Satz 1, 802c, 882c, 882d ZPO; § 10 RBStV; §§ 15a Abs. 3, 15a Abs. 4 LVwVGBW
VGH Baden-Württemberg

1. Die Parteibezeichnung in einer Klage- oder Antragsschrift ist grundsätzlich auslegungsfähig; maßgeblich ist dabei das Verständnis aus Empfängersicht. 2. Aus Art. 9 Abs. 3 der Aarhus-Konvention läs ...


Brandenburgisches OLG

Zur Hemmung der Verja?hrung durch einen Antrag auf Durchfu?hrung eines selbsta?ndigen Beweisverfahrens, der von einer Wohnungseigentu?mergemeinschaft unter Nennung der Namen aller Eigentu?mer, vertret ...


Zivilrecht
§ 204 Abs. 1 Nr. 7 BGB