BGH, Urteil vom 13.09.2012 - I ZR 230/11
Fundstelle
openJur 2013, 5185
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

1. Richtet sich der gestellte Unterlassungsantrag gegen die konkrete Verletzungsform, die nach der Behauptung des Klägers oder Antragstellers mehrere Verstöße enthält, wird der Streitgegenstand in der ...


1. Begeht der Schuldner eines Unterlassungstitels eine kerngleiche Zuwiderhandlung, besteht ein Rechtsschutzbedürfnis für eine weitere, gegen diese neue Handlung gerichtete einstweilige Verfügung, wen ...


Die Rechtskraft einer Entscheidung u?ber einen Schadensersatzanspruch gegen eine Bank wegen eines Fehlers bei der Kapitalanlageberatung steht einer Klage auf Ersatz desselben Schadens wegen eines ande ...


Zivilrecht Bank- und Börsenrecht
§ 280 BGB; §§ 253 Abs. 2 Nr. 2, 322 Abs. 1 ZPO

Werden in der Werbung fu?r eine Rabattaktion von dem werbenden Unternehmen feste zeitliche Grenzen angegeben, muss sich das Unternehmen grundsa?tzlich hieran festhalten lassen. Wird die Aktion vor Abl ...


Wettbewerbsrecht Zivilrecht
§ 5 Abs. 1 Satz 2 UWG