BGH, Urteil vom 20.12.2012 - 3 StR 117/12
Fundstelle
openJur 2013, 5026
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

1. Erfolgte die Bestellung zum Pflichtverteidiger nach einer gesetzlichen Änderung der Gebührensätze, so richtet sich dessen Vergütung gemäß § 60 Abs. 1 Satz 1 RVG auch dann nach neuem Recht, wenn er ...


Dinglicher Arrest, Verfall von Wertersatz und Vergleich bei Pauschgebühr