BGH, Urteil vom 31.05.2012 - I ZR 106/10
Fundstelle
openJur 2013, 2685
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Zu den Voraussetzungen des § 8 Abs. 4 Satz 1 UWG (Rechtsmissbrauch)


a) Ob ein beanstandetes Verhalten eines Verbraucherverbands bei der Anspruchsverfolgung unter dem Gesichtspunkt des Rechtsmissbrauchs (§ 8 Abs. 4 Satz 1 UWG) oder unter dem Gesichtspunkt der Klagebefu ...


Wettbewerbsrecht

Unerwünschte E-Mail-Werbung: Rechtsmissbräuchlichkeit der Unterlassungsklage