BVerfG, Beschluss vom 26.02.2008 - 1 BvR 1626/07
Fundstelle
openJur 2010, 3115
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
VGH Baden-Württemberg

Fotografieren einer Person in der Öffentlichkeit; allgemeines Persönlichkeitsrecht; polizeiliches Einschreiten


Strafrechtliches Ermittlungsverfahren: Einholung von Lichtbildern ohne Zustimmung des Betroffenen über die Passbehörden zur Erstellung einer Wahllichtbildvorlage


VerfGH des Landes Berlin

Der Pressefreiheit nach Art. 14 VvB ist eine gesteigerte Bedeutung zuzumessen, wenn es um das mit einem Gegendarstellungsbegehren verteidigte Ansehen einer Behörde und nicht um den Schutz des allgemei ...


Öffentliches Recht Staatsrecht Verfassungsrecht
Artt. 1, 2, 7 GG

Persönlichkeitsrechtsverletzung durch redaktionelle Berichterstattung: Anspruch auf Zahlung einer fiktiven Lizenzgebühr


VerfGH des Landes Berlin

Der Verfassungsgerichtshof überprüft eine gerichtliche Entscheidung nur auf Auslegungs- und Anwendungsfehler, die auf einer grundsätzlich unrichtigen Auffassung von der Bedeutung und Tragweite des als ...


Verfassungsrecht Staatsrecht Öffentliches Recht