Bayerischer VGH, Beschluss vom 30.11.2009 - 12 ZB 08.2361
Fundstelle
openJur 2012, 104096
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Schwerbehinderte; Ordentliche Kündigung (verhaltensbedingt); Zustimmung; Integrationsamt; Ermessen; verhaltensbedingte Kündigungsgründe; Sachverhaltsaufklärungspflicht bei substantiiertem Bestreiten; ...


Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung; Interessenabwägung


Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung


§ 162 Abs. 2 Satz 2 VwGO ist auch auf einen Beigeladenen anwendbar, wenn sich dem Vorverfahren, in dem er als Dritter beteiligt war, ein gerichtliches Klageverfahren angeschlossen hat.