Hessischer VGH, Beschluss vom 16.05.2012 - 7 A 1138/11.Z
Fundstelle
openJur 2012, 69096
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Hessischer VGH
vom 20.08.2007 - 7 TG 1409/07
Hessischer VGH
vom 18.08.2005 - 9 UZ 1170/05

1. Die Vertragsbestimmungen in Art. 24 des Übereinkommens über die Rechte von Menschen mit Behinderungen - BRK - besitzen derzeit keine innerstaatliche Geltung, soweit sie den Bereich des öffentliche ...


1. Im gegen die Passbehörde bzw. deren Rechtsträger gerichteten Klageverfahren auf Ausstellung eines Passes ist als Anspruchsvoraussetzung (auch) vom Gericht nur zu prüfen, ob der Kläger die zur Fests ...


1. § 28 Abs. 3 WVG als wasserverbandsrechtliche Regelung über die Heranziehung eines Dritten (Nutznießers) zu den Kosten eines Wasser- und Bodenverbandes hindert die Anwendbarkeit des § 4 Abs. 2 Nr. 3 ...


1. Der Verwaltungsakt, der sonderpädagogischen Förderbedarf feststellt, ist Dauerverwaltungsakt. 2. Solange der Verwaltungsakt, der sonderpädagogischen Förderbedarf feststellt, wirksam ist und soweit ...


BVerwG
vom 27.04.1988 - 4 B 67.88