VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 14.05.1997 - 3 S 1682/96
Fundstelle
openJur 2013, 10484
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Antragsbefugnis für Normenkontrollverfahren - subjektives Recht auf gerechte Abwägung abgelehnt


Antragsbefugnis für Normenkontrollverfahren trotz prognostizierter verbesserter Lärmsituation durch Änderungsplan


Normenkontrolle eines Bebauungsplans: Antragsbefugnis eines an das Plangebiet angrenzenden Eigentümers eines Grundstücks


VGH Baden-Württemberg

Normenkontrolle - Bebauungsplan - Lärmimmissionen - Artenschutz


OVG Mecklenburg-Vorpommern

(Präklusion im Normenkontrollverfahren; Verfahren nach BauGB § 4a Abs 3 ist bei Änderung von Festsetzungen eines Bebauungsplans im ergänzenden Verfahren; Abwägung bei Verkehrslärm)


OVG Mecklenburg-Vorpommern

1. Zur Frage der abwägungsfehlerhaften Teilgenehmigung eines Flächennutzungsplanes im Hinblick auf das Entwicklungsgebot nach § 8 Abs. 2 BauGB. 2. Zur Alternativenprüfung bei der Festsetzung von Verk ...


VGH Baden-Württemberg

Bebauungsplan; Abwägungserheblichkeit und Schutzwürdigkeit privater Interessen


VGH Baden-Württemberg

Straßenplanung; Verkehrslärm; Antragsbefugnis eines Anwohners; öffentliche Planauslegung