BGH, Beschluss vom 08.10.2003 - VIII ZR 302/02
Fundstelle
openJur 2012, 71043
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Tenor

Das Urteil vom 16. Juli 2003 wird hinsichtlich eines Fehlers bei den Zitaten unter II 3 b a.E. der Entscheidungsgründe berichtigt. Dort heißt es nunmehr:

"Es bleibt daher bei der Vermutung des § 269 Abs. 1 BGB, wonach der Sitz der Beklagten Erfüllungsort für die ihr obliegenden Verkäuferpflichten war (ebenso Bamberger/Roth/Grüneberg, § 269 Rdnr. 10, 33; Soergel/Wolf, 12. Aufl., § 269 Rdnr. 16; MünchKomm/Krüger, BGB, 4. Aufl., § 269 Rdnr. 20; a.A. OLG Stuttgart, NJW-RR 1999, 1576; Palandt/Heinrichs, 62. Aufl., § 269 Rdnr. 12)."

Dr. Deppert Dr. Beyer Wiechers Dr. Wolst Dr. Frellesen