VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 04.07.1996 - 5 S 1697/95
Fundstelle
openJur 2013, 10131
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
VGH Baden-Württemberg

Anforderungen an die Verkündung eines Bebauungsplans - Verstoß gegen das Konfliktbewältigungsgebot - planungsrechtliche Zulässigkeit "unselbständiger" Anlagenteile - neue Veränderungssperre nach Zweifeln an der Wirksamkeit eines Bebauungsplans im Rahmen einer gerichtlichen Inzidentkontrolle


Niedersächsisches OVG

Normenkontrollverfahren gegen Bebauungsplan - Präklusion - Unzulässigkeit wegen fehlender Äußerung des Antragstellers im Beteiligungsverfahren


VGH Baden-Württemberg

Voraussetzungen der formellen Präklusion des § 47 Abs 2a VwGO


VGH Baden-Württemberg

Voraussetzungen der formellen Präklusion des § 47 Abs 2a VwGO


VGH Baden-Württemberg

Voraussetzungen der formellen Präklusion des § 47 Abs 2a VwGO


VGH Baden-Württemberg

Voraussetzungen der formellen Präklusion des § 47 Abs 2a VwGO


VGH Baden-Württemberg

Zur Berücksichtigung von Bestandsschutz für Einzelhandelsbetriebe bei der bauplanerischen Abwägung - zur Frage der erneuten Öffentlichkeitsbeteiligung nach Abtrennung eines Teils des Plangebiets


VGH Baden-Württemberg

Verpflichtung zur erneuten Auslegung des Entwurfs eines Bebauungsplans, wenn textliche Festsetzungen noch nicht Gegenstand der Offenlage waren


VGH Baden-Württemberg

Erneute öffentliche Auslegung bei Änderung des Bebauungsplanentwurfs; Ort der Auslegung; Abwägungsfehler wegen vereinzelter Abweichung vom Zentrenkonzept - hier verneint -


VGH Baden-Württemberg

Straßenplanung; Verkehrslärm; Antragsbefugnis eines Anwohners; öffentliche Planauslegung