BVerfG, Beschluss vom 26.09.2011 - 2 BvR 2216/06
Fundstelle
openJur 2012, 26084
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Mangold-Urteil des Europäischen Gerichtshofs stellt keine verfassungsrechtlich zu beanstandende Kompetenzüberschreitung dar


Arbeitsrecht Öffentliches Recht Europarecht Verfassungsrecht
Artt. 2 Abs. 1, 12 Abs. 1, 20 Abs. 3, 101 Abs. 1 Satz 2 GG; § 14 Abs. 3 Satz 4 TzBfG
BVerfG
vom 06.07.2010 - 2 BvR 2661/06
EuGH
vom 16.07.2009 - C-12/08
BVerfG
vom 15.01.2009 - 2 BvR 2044/07

Die neue Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur Frage der Rügeverkümmerung im Strafverfahren wahrt die verfassungsrechtlichen Grenzen der richterlichen Rechtsfindung.


Öffentliches Recht Verfassungsrecht
BVerfG
vom 19.12.2007 - 1 BvR 1984/06

Dem Revisionsgericht muss für seine Entscheidung nach § 354 Abs. 1 a Satz 1 StPO ein zutreffend ermittelter, vollständiger und aktueller Strafzumessungssachverhalt zur Verfügung stehen. Verfährt das ...


Öffentliches Recht Verfassungsrecht

Dem Revisionsgericht muss für seine Entscheidung nach § 354 Abs. 1 a Satz 1 StPO ein zutreffend ermittelter, vollständiger und aktueller Strafzumessungssachverhalt zur Verfügung stehen. Verfährt das ...


Öffentliches Recht Verfassungsrecht
BVerfG
vom 14.06.2007 - 2 BvR 1447/05