Bayerischer VGH, Beschluss vom 22.07.2009 - 10 CS 09.1184
Fundstelle
openJur 2012, 101630
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Untersagung von öffentlichem Glücksspiel im Internet im Freistaat Bayern gegenüber einer im Ausland (…) ansässigen "Großmuttergesellschaft" eines auf … ansässigen Unternehmens, das öffentliches Glücksspiel im Internet veranstaltet;Auf Grund der gesellschaftlichen Verflechtungen ist auch


Untersagung von öffentlichem Glücksspiel im Internet im Freistaat Bayern gegenüber einer im Ausland (…) ansässigen "Großmuttergesellschaft" von auf Malta ansässigen Unternehmen, die öffentliches Glücksspiel im Internet veranstalten;Auf Grund der gesellschaftlichen Verflechtungen ist auch d


Untersagung von öffentlichem Glücksspiel im Internet; Glücksspielbegriff des § 3 Abs. 1 GlüStV; Bundesliga-…spiel


Nebenbestimmungen; Auflagen; Minderjährigen- und Jugendschutz; Post-Ident-Verfahren; Auskunft und Vorlage von Unterlagen


Bei Verstoß gegen eine Unterlassungspflicht ist ein bereits fälliges Zwangsgeld auch dann beizutreiben, wenn der Verstoß eingestellt wird


Untersagung der Werbung für unerlaubtes Glücksspiel (Sportwetten) im Internet im Freistaat Bayern gegenüber einer im Ausland ansässigen Betreiberin einer Sportinformations-Internet-Seite;Die auf Bayern beschränkte Untersagungsanordnung ist dem Grunde nach rechtmäßig;Mögliche tatsächliche Au


Untersagung der Werbung für Glücksspiel (Sportwetten) im Internet im Freistaat Bayern gegenüber einer im Ausland ansässigen Betreiberin einer Sportinformations-Internet- Seite;Die auf Bayern beschränkte Untersagungsanordnung ist dem Grunde nach rechtmäßig;Mögliche tatsächliche Auswirkungen


Verbotenes Glücksspiel;Einstweiliger Rechtsschutz gegen eine isolierte Zwangsgeldandrohung;Erneute Androhung eines Zwangsgeldes setzt keine erfolglose Anwendung des Zwangsmittels voraus;Höhe des Zwangsgeldes (hier: 200.000,00 EUR)