BVerfG, Beschluss vom 31.10.2005 - 2 BvR 2233/04
Fundstelle
openJur 2012, 25470
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

1. Bei einer Überwachungsanordnung nach § 15 a HSOG kann sich das beteiligte Telekommunikationsunternehmen nur gegen fehlerhafte Überwachungsanweisungen zur Wehr setzen, soweit es um die technische Um ...


1. Die Entscheidung des Amtsgerichts nach § 22 Abs. 3 Satz 2 IRG hat ihrer Natur nach nur eine vorläufige Bedeutung und findet ihre Erledigung entweder mit der Entscheidung des Oberlandesgerichts über ...


1. Hat der Betroffene gegen die Anordnung von Freiheitsentziehung weder sofortige Beschwerde eingelegt (§§ 7 Abs. 1 FEVG; 106 Abs. 2 AufenthG) noch die Aufhebung der Haftanordnung (§§ 10 F ...


Vorübergehende Zuweisung eines Beschäftigten des öffentlichen Dienstes zu einem Dritten mit Zustimmung des Beschäftigten: Konkludente Erteilung der Zustimmung? Rechtsmissbräuchliche Verweigerung der Zustimmung, wenn ein wichtiger Grund zu ihrer Verweigerung fehlt? Verwirkung des Rechts des Besc


Arbeitsrecht

Haftbeschwerde, prozessuale Óberholung, effektiver Rechtsschutz, Anrechnung Untersuchungshaft