BVerfG, Beschluss vom 09.07.2002 - 2 BvQ 25/02
Fundstelle
openJur 2012, 133362
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:

Zur Dokumentationspflicht einer Organisationsgrundentscheidung, zur sachlichen Tragfähigkeit einer auf eine Behörde beschränkten Ausschreibung und zur Möglichkeit der nachträglichen Begründung einer Organisationsgrundentscheidung


Ernennungskonkurrenz um eine W2-Professur


Die abwesenheitsvertretungsweise Wahrnehmung der Aufgaben eines höherwertigen Dienstpostens zusätzlich zur Wahrnehmung der Aufgaben des eigenen amtsangemessenen Dienstpostens begründet keine laufbahnrechtliche Bewährung i. S. v. § 22 Abs. 2 Nr. 3 LBG LSA


Zur Beförderungskonkurrenz um das Amt eines Generalstaatsanwaltes/ einer Generalstaatsanwältin (BesGr R 6 LBesO LSA) von Beamten der BesGr. R 3 Z und R 4 LBesO LSA, die jeweils mit Spitzennoten beurteilt sind.


Zum Gesetzesvorbehalt in Bezug auf Regelung betreffend dienstliche Beurteilungen über Beamte und zur Fortgeltung von Beurteilungsrichtlinien


Zur Darlegung- und Beweislast bei Fehlen von Dienstpostenbeschreibungen und Dienstpostenbewertungen, wenn ein vom weiteren Auswahlverfahren ausgeschlossener Beamter im Rahmen eines Beförderungsstellen ...


Zur Konkurrenz bei der Zulassung zur Aufstiegsausbildung in die Laufbahngruppe 2 des Feuerwehrtechnischen Einsatzdienstes


Zum Zeitpunkt, wann eine Organisationsgrundentscheidung bzw. ein Anforderungsprofil bei einem Stellenbesetzungsverfahren durch den Dienstherrn getroffen und dokumentiert sein muss