BGH, Urteil vom 12.01.2012 - I ZR 214/10
Fundstelle
openJur 2012, 424
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Verfahrensgang

Bei einem Zusammentreffen von § 606 Satz 2 HGB a.F. und § 608 Abs. 1 Nr. 5 HGB a.F. ist nicht der Haftungshöchstbetrag gem. § 660 Abs. 1 HGB a.F. in entsprechender Anwendung von § 254 BGB zu reduzieren, sondern der Schaden.


Internationaler Straßengüterverkehr: Schadensersatzanspruch eines Warentransportversicherers gegen einen Frachtführer wegen verlorengegangener Pakete


Beschädigung des Transportgutes


1. Liegt aufgrund des Parteivorbringens und der sonstigen festgestellten Tatsachen ein leichtfertiges oder vorsätzliches Verhalten des Frachtführers oder seiner Leute nahe, obliegt dem Frachtführer i ...


Beschädigung des Transportgutes