BGH, Urteil vom 12.01.2012 - I ZR 214/10
Fundstelle
openJur 2012, 424
  • Rkr:
  • AmtlSlg:
  • PM:
Verfahrensgang

Bei einem Zusammentreffen von § 606 Satz 2 HGB a.F. und § 608 Abs. 1 Nr. 5 HGB a.F. ist nicht der Haftungshöchstbetrag gem. § 660 Abs. 1 HGB a.F. in entsprechender Anwendung von § 254 BGB zu reduzieren, sondern der Schaden.


Frachtführerhaftung: Zeitpunkt der Übernahme zur Beförderung durch den Frachtführer; tatsächliche Sachherrschaft des Frachtführers


1. Liegt aufgrund des Parteivorbringens und der sonstigen festgestellten Tatsachen ein leichtfertiges oder vorsätzliches Verhalten des Frachtführers oder seiner Leute nahe, obliegt dem Frachtführer i ...


Internationaler Straßengüterverkehr: Schadensersatzanspruch eines Warentransportversicherers gegen einen Frachtführer wegen verlorengegangener Pakete


Beschädigung des Transportgutes


Beschädigung des Transportgutes